Die Referenten des
Prevention Summit 2019

Prof. Dr. med. Thomas F. Lüscher

Prof. Dr. med. Thomas F. Lüscher ist klinischer und interventioneller Kardiologe mit speziellem Interesse an kardiovaskulärer Prävention, perkutane Interventionen bei stabilen Patienten und solchen mit akutem Koronarsyndrom sowie Herzinsuffizienz. Seit 2018 ist er als Direktor für Forschung, Fortbildung und Entwicklung sowie als Kardiologe am Royal Brompton & Harefield Hospital und Imperial College in London tätig. Zudem ist er Professor und Chairman des Centers for Molecular Cardiology an der Universität Zürich und Editor-in-Chief des European Heart Journals, welches seit 2018 mit einem Impact Factor von 23.425 zur weltweit führenden kardiovaskulären Zeitschrift avanciert ist. Davor hat er über Jahrzehnte als Direktor der Klinik für Kardiologie das Herzzentrum Zürich am UniversitätsSpital nachhaltig mitgestaltet und geprägt.

Prof. Dr. med. Ulf Landmesser

Prof. Dr. Ulf Landmesser hat an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) Medizin studiert und sich auf Innere Medizin und Kardiologie spezialisiert. Prof. Landmesser war international tätig, an der Emory University School of Medicine, Atlanta (USA), mehrere Jahre am Universitätsspital Zürich, wo er zuletzt stv. Klinikdirektor war. Drei Jahre war er Honorary Professor am University College London. Seit Oktober 2014 ist er Klinikdirektor der Kardiologie der Charité Universitätsmedizin Berlin (CBF) und seit Oktober 2016 ist er zusätzlich Ärztlicher Leiter des CharitéCentrum für Herz, Kreislauf- und Gefäßmedizin.

Prof. Dr. med. Ulrich Laufs

Prof. Dr. med. Ulrich Laufs ist als interventioneller Kardiologe tätig und wurde im Juli 2017 zum Professor der Kardiologie an die Universität Leipzig berufen. Zusätzlich fungiert er als Direktor der Klinik für Kardiologie am Universitätsklinikum Leipzig. Sein klinisches Interesse gilt der Lipidstörung und leitet eine Forschungsgruppe mit dem Fokus auf zelluläre und molekulare Mechanismen sowie klinische Forschung der kardiovaskulären Prävention.

Prof. Dr. med. Martin Halle

*4.6.1962

Direktor, Präventive und Rehabilitative Sportmedizin
Klinikum rechts der Isar
Technische Universität München (TUM)
Georg-Brauchle-Ring 56
80992 München
Germany
+49.89 289 24431

Nach dem Studium der Humanmedizin und Facharztausbildung zum Kardiologen und Sportmediziner an den Universitätskliniken Göttingen und Freiburg erfolgte die Übernahme des Lehrstuhl und der Poliklinik für Präventive und Rehabilitative Sportmedizin an der TU München im Jahr 2003. Zusätzlich Etablierung eines Präventionszentrums als Ärztlicher Direktor des Klinikums rechts der Isar seit 2011. Von 2013 -2016 Prodekan der Sport- und Gesundheitsfakultät der TU München. Der wissenschaftliche Schwerpunkt liegt in Bereichen körperliches Training bei Herzmuskelschwäche (diastolische und systolische Herzinsuffizienz). Zusätzliche Schwerpunkte sind Kinderadipositas, körperliches Training in der Onkologie, körperliches Training im Alter. Hauptziel ist die Implementierung von "Sport als Medizin" in der Versorgung von Herz- und Krebserkrankungen.

Prof. Dr. med. Friedrich Köhler

Prof. Dr. med. Friedrich Köhler ist Oberarzt für Kardiologie. Weiterhin ist er Leiter des Zentrums für kardiovaskuläre Telemedizin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin und seit 2015 Fellow der European Society of Cardiology (FESC). Zudem ist er in verschiedenen nationalen und europäischen Gremien und Arbeitsgruppen im Bereich Digitalen Medizin (mit Schwerpunkt Kardiologie) tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind Remote Patient Management und Künstliche Intelligenz im Bereich Kardiovaskulären Telemedizin.

Prof. Dr. med. Sabine Genth-Zotz

Prof. Dr. med. Sabine Genth-Zotz ist Fachärztin für Innere Medizin, Kardiologie und internistische Intensivmedizin. Sie ist Chefärztin der Abteilung Innere Medizin 1/Kardiologie am Katholischen Klinikum in Mainz. Ihr Steckenpferd ist die Sekundärprävention bei koronarer Herzerkrankung, diesbezüglich nimmt sie an vielen multizentrischen klinischen Studien teil.

Univ.-Prof. Dr. med. Nikolaus Marx

Herr Univ.-Prof. Dr. med. Nikolaus Marx, geb. 1968, ist Professor für Innere Medizin/Kardiologie und Direktor der Medizinischen Klinik I am Universitätsklinikum Aachen. Seine wissenschaftliche Tätigkeit erstreckt sich über grundlagenwissenschaftliche Arbeiten zur intrazellulären Signaltransduktion und die Bedeutung der Arterioskleroseentstehung bei Diabetes auf klinische Studien zu Biomarkern und Arbeiten in der Interventionellen Kardiologie.

Prof. Dr. med. Stefan Lorkowski

Prof. Dr. med. Stefan Lorkowski leitet den Lehrstuhl für Biochemie und Physiologie der Ernährung am Institut für Ernährungswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena und ist Koordinator des Kompetenzclusters für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD) Halle-Jena-Leipzig. Neben seinen Mitgliedschaften in zahlreichen Fachgesellschaften ist er Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und engagiert sich in Gremien und Kommissionen von Fachgesellschaften im Bereich Ernährung und Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen.

Prof. Dr. med. Wolfgang Koenig

Prof. Dr. med. Wolfgang Koenig, FRCP, FESC, FACC, FAHA ist Internist und Kardiologie mit spezieller Weiterbildung in internistischer Intensivmedizin. Von 1986-2015 an der Universitätsklinik in Ulm in verschiedenen leitenden Positionen. Seit April 2015 Tätigkeit am Deutschen Herzzentrum München der TU München und Leiter der kardio-metabolischen Einheit. Wissenschaftliche Schwerpunkte im Bereich der Biomarkerforschung bei kardiometabolischen Erkrankungen und der Durchführung klinischer Therapiestudien. Veröffentlichung von mehr als 800 wissenschaftlichen Arbeiten.

Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland

Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland ist Präsident (2017-2019) der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und sein klinisch-wissenschaftlicher Schwerpunkt sind Störungen des Fettstoffwechsels bei Diabetes mellitus und metabolisch-bedingte kardiovaskuläre Komplikationen. Nach seinem Studium der Humanmedizin in Hamburg folgte ein zweijähriger Forschungsaufenthalt am Joslin Diabetes Center der Harvard Medical School, in Boston, USA. Von 2001-2006 war er Direktor am Deutschen Diabetes-Zentrum und 2006-2015 Chefarzt der I. Medizinischen Klinik an der Asklepios Klinik St. Georg in Hamburg. 2016 wechselte er dann an die I. Medizinische Klinik des Universitätsklinikums der RWTH Aachen mit dem Schwerpunkt klinische Studien und kardiometabolische Prävention.

Professor Dr. Dr. h.c. Christoph Bode

Professor Dr. Dr. h.c. Christoph Bode ist seit 1999 Ärztlicher Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie I des Universitäts-Herzzentrums Freiburg – Bad Krozingen sowie Ärztlicher Direktor der Internistischen Intensivmedizin des Universitätsklinikums Freiburg. Als interventioneller Kardiologe ist Prof. Bode Präsident der Ordinarienkonferenz Kardiologie, ehemaliger Präsident der GTH (Gesellschaft für Thrombose und Haemostase), Europäischer Herausgeber der Fachzeitschrift Circulation sowie Chairman of International Governors des American College of Cardiology. Ihm wurden zahlreiche Preise und Ehrungen im In- und Ausland verliehen.

Prof. Dr. med. Hugo A. Katus

Prof. Dr. med. Hugo A. Katus ist der Ärztl. Direktor der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie und führt als Chefarzt die kardiologischen Abt. am SRH Klinikum in Wieblingen und GRN Klinik in Eberbach. Er ist Sprecher des Zentrums für Innere Medizin am UKHD. Seit 2016 ist er Präsident der DGK. Er hat wesentliche Innovationen in der Herzmedizin umgesetzt, wie z.B. die Erfindung des Troponin Testes, den ersten Aufbau einer Chest Pain Unit oder End Stage Heart Failure Unit. Er leitet seit 2011 den DZHK Standort HD/MA und ist in vielen wissenschaftl. Fachgesellschaften engagiert.

Prof. Dr. med. Petra-Maria Schumm-Draeger

Prof. Dr. med. Schumm-Draeger ist seit 2016 Ärztliche Direktorin im Zentrum / Innere Medizin / Fünf Höfe in München. Von 2002 bis 2016 war sie Chefärztin in der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Angiologie des Städtischen Klinikums München Bogenhausen. Sie ist Internistin, Endokrinologin und Diabetologin. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte sind die klinische und experimentelle Schilddrüsenforschung, Stoffwechselerkrankungen, Adipositas sowie die klinische Diabetologie. Als Vorsitzende und Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) 2016/2017 sowie Kongresspräsidentin des 17. European Congress of Internal Medicine (ECIM) 2018 hat sie sich insbesondere für eine Patienten-orientierte, interdisziplinäre Medizin eingesetzt sowie den “Ärzte-Codex” etabliert. Unter anderem verantwortet sie die bundesweite Fortbildung des Berufsverbandes Deutscher Internisten (BDI) als Vorstandsmitglied.

Prof. Dr. med. John Deanfield

John Deanfield is Professor of Cardiology at UCL and Consultant Cardiologist at Barts Heart Centre, London. He is Director of the National Centre for Cardiovascular Prevention and Outcomes and the National Institute for Cardiovascular Outcomes Research. He has chaired numerous Boards e.g. Joint British Societies National Guidelines for Cardiovascular Disease Prevention and with Public Health England, NHS Choices and NHS England led the development of the public Heart Age Tool. He is widely published in leading medical and scientific journals (Papers 460; Citations 92,330; H index 130).

Dr. med. Petra Sandow

Dr. Petra Sandow ist seit 1990 niedergelassene Allgemeinmedizinerin in Berlin. Sie hat eine Weiterbildungsermächtigung für Allgemeinmedizin und engagiert sich sehr stark in der Aus- und Weiterbildung. Frau Dr. Sandow ist Mitbegründerin der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Wasem

Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Wasem hat an der Pennsylvania State University, der University of Sussex und der Universität Köln studiert, in Köln promoviert und in Bielefeld habilitiert. Berufliche Stationen: BMA, Fachhochschule Köln, MPI für Gesellschaftsforschung; LMU München, Universität Greifswald und seit 2003 Universität Duisburg-Essen. Vorsitzender der Schiedsstelle für Arzneimittelpreise und des Erweiterten Bewertungsausschusses. Langjährige Vorsitzender des Wiss. Beirats zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs.

Dr. med. Ursula Kassner

Frau Dr. med. Ursula Kassner ist Fachärztin für Allgemeinmedizin und Lipidologin. Seit 1995 ist Frau Dr Kassner im Stoffwechselcentrum Schwerpunkt Lipidstoffwechsel der Charité tätig. Sie ist Leiterin des Bereiches Lipoprotein- Apherese und betreut zahlreiche Studien im Bereich Lipidstoffwechsel und Prävention kardiovaskulärer Erkrankungen.

Dr. med. David Sinning

Dr. med. David Sinning ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, sowie Hypertensiologe DHL und Lipidologe DGFF. Als Teilbereichsleiter der privatärztlichen Versorgung in der Klinik für Kardiologie, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, tätig. Hier leitet Herr Dr. Sinning zudem die Lipidsprechtunde. Herr Dr. Sinning ist Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften.

Prof. Dr. med. Felix Mahfoud

Prof. Dr. med. Felix Mahfoud ist Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Internistische Intensivmedizin, Notfallmedizin und Hypertensiologe (DHL). Er ist Leitender Oberarzt der Klinik für Innere Medizin III, Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin am Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg. Seit 2014 ist er Affiliate/Visiting Professor am Massachusetts Institute of Technology Harvard, Biomedical Engineering, Boston, USA.

PD. Dr. med. Thomas Bobbert

PD. Dr. med. T. Bobbert ist Facharzt für Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie. Weiterhin ist er Lipidologe und Sportmediziner. Seit 2011 leitet er die endokrinologische Ambulanz und Tagesklinik in der Charité am, Campus Mitte. 2017 übernahm er dann auch die Lipidambulanz und seit Anfang 2019 auch das Stoffwechsel-Centrum am Campus Virchow Klinikum.

PD Dr. med. Kilian Rittig

PD Dr. med. Kilian Rittig ist Facharzt für Innere Medizin, Angiologie und Diabetologie. Herr Dr. Rittig ist seit 2019 Chefarzt der neu gegründeten Abteilung für Angiologie und Diabetologie am Klinikum Frankfurt (Oder). Zuvor war Herr Rittig seit 2014 Chefarzt an den DRK Kliniken Berlin. Seine Ausbildung absolvierte er an der Tufts Universität Boston und der Universität zu Tübingen, wo er auch habilitierte. Sein besonderes Interesse gilt dem Zusammenhang von Diabetes und Atherosklerose. Herr Dr. Rittig ist Mitglied verschiedener Fachgesellschaften und Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Diabetes und Angiologie“ der DDG.

Prof. Dr. med. Martin K. Kuhlmann

Prof. Dr. med. Martin K. Kuhlmann ist Internist, Nephrologe, Diabetologe und Hypertensiologe. Nach vorausgehender Tätigkeit als Research Director am Renal Research Institute in New York ist er seit 2006 als Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Nephrologie am Vivantes Klinikum im Friedrichshain in Berlin tätig. Von 2012 bis 2018 fungierte er darüber hinaus als Ärztlicher Direktor des Klinikums. Prof. Kuhlmann ist Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften und Vorstandsvorsitzender des Verbandes der leitenden Krankenhausärztinnen und –ärzte in der Nephrologie (VLKN).